Aus dem Verlag des 1. Europäischen Lebensschutz-Museums

ist ein weiteres Buch des Gesundheitspsychologen, Autors der Bücher „Lebensdämmerung“ und „Lebensdämmerung II, das Erlebnisbuch“ sowie Kurators des Museums, Dr. Josef Preßlmayer, erschienen:

 

„Der Abfall der katholischen Kirche Österreichs von der Lehre der Kirche zum Lebensschutz“

 

zum Vorzugspreis von 15 €, zuzüglich Versand

 

Bestell-Adresse:

 

1. Europäisches Lebensschutz-Museum, A-3871 Steinbach 63

 

oder per Internet:

 

Josef.Presslmayer@gmx.at.

 

 Österreich hat nach der Prognose des „Vienna Institute of Demography“ 2051 eine moslemische Mehrheit bei den unter 15-Jährigen. Wird diese Bevölkerungsgruppe erwachsen, ist das christliche Österreich Geschichte.

 

Die katholische Kirche Österreichs ist für den Genocid an den ungeborenen Kindern mitverantwortlich. Kardinal Schönborn verteidigt die „Fristenlösung“, die straffreie Tötung ungeborener Kinder und unterstützt die „Aktion Leben“, die „Beratungsscheine“ für Abtreibungen ausgibt.

 

Im Buch, 224 Seiten, ist auch der Detektiv-Bericht, der die Ausgabe dieser „Tötungslizenzen“, sowie die Annäherung der Kirche an die Interessen der Abtreibungsindustrie dokumentiert .

 

 

 

Auf der Website des „1. Europäischen Lebensschutz-Museums“

 

                                                                                www.lebensschutzmuseum.at

 

können Sie mehr über den von Papst Johannes Paul II. geforderten Widerstand gegen die, von ihm als „Holocaust des ungeborenen Lebens“ bezeichnete Massenvernichtung der ungeborenen Kinder erfahren.

Weiter zur Buchansicht→